Hommage an alle Hunde

Die Bedeutung des Hundes für den Menschen 

 (Aus "Tierisch gut" von Regula Meyer)

Wuotan, der HundAls Mutter Erde das jüngste Kind von ihr und Vater Sonne gebar, kamen alle älteren Kinder ans Kinderbett, um ihr neues Geschwisterchen zu begrüßen und zu bewundern. “Es heißt Mensch”, flüsterte die Mutter Erde ihren Kindern zu. “Es wird einst ein Paradies für uns alle da sein, doch bis dahin wird es noch viel lernen müssen und es wird uns allen viele Veränderungen bescheren. Damit es wachsen kann braucht es unsere und auch eure Hilfe.”

 

miniwou.27Dieser Brief ist in einer belgischen Zeitung erschienen mit der ausdrücklichen Bitte um Verbreitung und Nachdruck.

Vorsätze eines Welpen


(...wie das so läuft mit guten Vorsätzen)

Ich werde nicht mit Herrchens Unterhosen Tauziehen spielen, wenn er auf der Toilette sitzt. Der Müllmann stiehlt nicht unser Eigentum! Ich muss mich nicht plötzlich kerzengerade aufrichten, wenn ich unter dem Kaffeetisch liege.Ich werde nicht meine Spielsachen hinter den Kühlschrank kullern. Das Regenwasser muss ich aus dem Fell schütteln bevor ich ins Haus gehe. Ich werde kein Katzenfutter fressen, weder bevor noch nachdem die Katze es gefressen haben.Ich werde aufhören, das letzte verbliebene Stück Teppich im Haus ausfindig zu machen, wenn ich mich übergeben muss.Ich werde mich nicht im Auto übergeben.Ich werde mich nicht in toten Vögel, Fischen, Mäusen etc. wälzen."Katzenklo-Klümpchen" sind kein Futter.

Der Windeleimer ist keine Keksdose. Ich werde nicht auf den Zahnbürsten meiner Menschen herum kauen und es ihnen nicht sagen.Ich werde nicht auf Buntstiften oder Kugelschreiber herum kauen, besonders nicht auf roten, sonst denken meine Menschen noch, ich hätte Zahnfleisch bluten. Ich stehle nicht mehr die Unterwäsche meines Frauchens und tanze damit auf dem Hof herum.Ich werde nicht mehr das Sofa als Handtuch missbrauchen, das gleiche gilt für Herrchens und Frauchens Schoß. Ich werde den Polizisten nicht mehr in die Hand beißen, wenn er die Fahrzeugpapiere kontrolliert.


Autor unbekannt.

miniwuotan2109

 miniwuotan2143

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

miniwuotan2186wuowass1466

wuotan2726miniwuotan1468

miniwuotan1430miniwuotan1426

Ein Brief von Deinem Hund an Dich

frauchenbeet733

Ich bin Dein Hund und es gibt eine Kleinigkeit, die ich Dir ins Ohr flüstern möchte. Ich weiß, Ihr Menschen seid sehr beschäftigt. Manche müssen arbeiten, manche müssen Kinder großziehen. Immer musst Du hierhin und dorthin laufen, oft viel zu schnell und oft auch, ohne die wirklich großartigen Dinge des Lebens zu bemerken.

Schau einmal zu mir herunter, während Du jetzt an deinem Computer sitzt. Kannst Du verstehen, auf welche Art meine dunkelbraunen Augen in Deine Augen sehen? Sie sind schon etwas trüb geworden und ein paar graue Haare habe ich rund um meine Schnauze.

Übungen zur Vorbereitung auf einen Welpen

Gießen Sie kalten Apfelsaft in verschiedenen Abständen auf den Fußboden Ihres Hauses, und
laufen Sie dann barfuss im Dunkeln.Tragen Sie Socken deren Spitzen mit einer stumpfen Schere zerraspelt sind.

Hund und Herrchen


Egal, von welcher Art und Rasse,
ob tief er bellt, ob hoch er kläfft,
der Hund macht alles auf der Straße -
und auf die Straße sein Geschäft.
Die Katze ist da etwas feiner:

 

Werfen Sie doch einmal einen Blick in das Tierschutzgesetz von Deutschland

Tierschutzgesetz

 

Beachtenswertes bei der Anschaffung eines Hundes

Auf den Hund gekommen

Wenn man sich einen Hund anschaffen will, reicht es nicht aus, dass man "einem armen Hund" ein gutes Zuhause bieten will.

Wie konntest Du nur?
Wuotan als Welpe mit Zahnbürste

Als ich noch ein Welpe war, unterhielt ich Dich mit meinen Possen und brachte Dich zum Lachen. Du nanntest mich Dein Kind, und trotz einer Anzahl durchgekauter Schuheund so manchem abgeschlachteten Sofakissen wurde ich Dein bester Freund. Immer wenn ich "böse" war, erhobst Du Deinen Finger und fragtest mich "Wie konntest Du nur?" - aber dann gabst Du nach und drehtest mich auf den Rücken, um mir den Bauch zu kraulen. Mit meiner Stubenreinheit dauerte es ein bisschen länger als erwartet, denn Du warst furchtbar beschäftigt, aber zusammen bekamen wir das in den Griff.

Die Rechte des Hundes

Richtlinien für den artgemäßen Umgang mit dem Hund

Die Rechte des Hundes wurden in zwei CANIS-Workshops unter Mitwirkung von Dr. Erik Zimen erarbeitet. Zunächst beleuchtete man das Tier Hund von allen Seiten und leitete daraus seine Bedürfnisse ab. Unter Berücksichtigung gesellschaftlicher Aspekte wurden dann die Rechte des Hundes entworfen.

Die Rechte im Überblick:

  • Artikel 1: Der Hund hat das Recht auf einen sachkundigen Besitzer
  • Artikel 2: Der Hund hat das Recht auf dauerhaften sozialen Kontakt zu Menschen und Hunden
  • Artikel 3: Der Hund hat das Recht, mit Artgenossen zu spielen
  • Artikel 4: Der Hund hat das Recht auf Verlässlichkeit in den sozialen Beziehungen
  • Artikel 5: Der Hund hat das Recht auf artspezifische Kommunikation
  • Artikel 6: Der Hund hat das Recht auf körperliche Auslastung
  • Artikel 7: Der Hund hat das Recht auf freie Bewegung
  • Artikel 8: Der Hund hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit
  • Artikel 9: Der Hund hat das Recht auf Aufgaben, die seinem Wesen entsprechen
  • Artikel 10: Der Hund hat das Recht, durch eigene Erfahrungen zu lernen
  • Artikel 11: Der Hund hat das Recht, sich schmutzig zu machen, zu stinken und Flöhe zu bekommen
  • Artikel 12: Der Hund hat das Recht auf art- und bedarfsgerechte, abwechslungsreiche Ernährung

Freundschaft ist die Verbindung der Seelen.
Voltaire

Wuotan guckt

Zehn Bitten eines Hundes!!

Unser Leben dauert nur 10-15 Jahre.
Jede für mich schmerzhafte Trennung von Dir
wird für uns Leiden bedeuten.
Bedenke es ehe du mich anschaffst.

 Für meinen Hund Wuotan

Wuotan als Welpe auf dem Arm von Frauchen

Weil Liebe niemals selbstverständlich ist...

Mit den Augen eines Wolfes

Wolfspatk in MerzigSeit den Zeiten, als nur Sonne und Mond uns Licht gab, kannte ich dich. Aus den riesigen und undurchdringlichen Wäldern beobachtete ich dich. Ich war Zeuge als du das Feuer bändigtest und fremdartige, neue Werkzeuge machtest. Von den Kämmen der Hügel und Berge aus sah ich dich jagen und beneidete dich um deine Jagderfolge.

German Afrikaans Arabic Bulgarian Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Croatian Czech Danish Dutch English Finnish French Georgian Greek Hungarian Irish Italian Japanese Kannada Korean Lithuanian Macedonian Maltese Norwegian Polish Portuguese Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian