Post für Elo - Wuotan von Elo Hündin- Frieda!

Mein liebster Woutan,

nachdem ich deine Newsletter vom Februar 2011 gelesen habe, muss ich dir einfach schreiben.

 

*Heilige Stummelrute* bei euch geht es ja genau so verrückt zu wie bei uns. Eine Spiegelwelt mit zwei wundervollen männlichen Hauptdarstellern. Was bin ich froh, dass mein Frauchen meine Schandtaten bereits erfolgreich verdrängt hat und ich somit ein engelsgleicher Hund war und bin. Aber ehrlich, soviel verrückte Sachen wie Smilla habe ich nie gemacht.

Vielleicht haben die Quirino und Smilla *geclownt*, also ihnen einen Naturkasper eingebaut)? Dann würde der Name ELO sich ganz neu definieren = E in L ustiges Objekt mit Naturkasper. Wenn ich daran denke, was Smilla schon alles zerstört hat, von dieser Summe könnten wir Vier ein supertolles Wochenende verbringen.

Angefangen hat es mit Frauchens Lesebrille. Diese wurde von Smilla so unerbittlich durch geknabbert, dass es wirklich ein Wunder war, dass Smilla nicht notoperiert werden musste, weil sie auch die Gläser sauber zerlegt hatte. Von Kuscheltieren und Bällen erzähle ich lieber nichts und im Garten haben die Blumen, die Büsche und der Rasen echt leiden müssen. Aber dadurch stellte sich heraus – nur die Harten bleiben im Garten. Wenn wir im Auto mit fahren, dann haben wir ja den absoluten Luxus. Eine große Doppelbox von Schmidt, mit einer tollen Matte, Kuscheldecken und gaaaanz viel Sicherheit.

Anstatt es zu genießen, was macht unser kleiner Satansbraten – sie zerkaut ihre Leine die Frauchen aus Versehen in der Box liegen lassen hat. Typisch Smilla. Frauchen sagt ja manchmal Püppi zu diesem süßen Ungeheuer, aus meiner Sicht würde Pupsi viel besser passen. Ganz am Anfang, als sie zu uns gekommen ist, da war es noch viel schlimmer, eine Winde abgebende chemische Keule wohnte plötzlich mit uns zusammen. Jetzt ist Smilla wirklich mehr eine Püppi als ein Pupsi, von kleinen Ausrutschern mal abgesehen. Genau wie du kann ich ja so den einen oder anderen Trick. Smilla kann auch schon ziemlich viel, aber sie weiß nie, wann sie mal Ruhe geben sollte. Ein Beispiel: Frauchen ist total glücklich, wenn wir ihr helfen, die Socken in den Wäschekorb zu tragen. Wenn wir die Arbeit erledigt haben, gibt es immer ein tolles Leckerli.

Fräulein Smilla ist aber so gierig, dass sie die Socken anschließend ständig wieder aus dem Korb holt, sie Frauchen vor die Füße legt und ernsthaft glaubt, dass sie dafür noch ein Leckerli bekommt. Frauchen hat mit uns geübt, Laut auf Handzeichen zu geben. War eine tolle Übung mit ganz viel Lob und Leckerlis. Nun gibt es aber auch Artgenossen, die müssen es immer auf die Spitze treiben, so ein Exemplar sitzt gerade neben mir. Was macht dieser Wonneproppen….immer wenn Frauchen sie anschaut, bellt sie. Wenn sie ihren Willen nicht bekommt, bellt sie. Also schlau ist sie ja die kleine Motte, ich hätte mich das nie getraut, deshalb habe ich das auch nie gemacht. Jetzt haben Frauchen und Smilla sich aber darauf geeinigt, dass Smilla nur noch auf Handzeichen Laut gibt.

Vielleicht liest es sich ja jetzt so, als ob ich diese Schnöseline nicht leiden könnte. Das stimmt natürlich überhaupt nicht. Ich genieße es mit ihr zu toben, wir können ganz toll fangen spielen und auch kuscheln ist mit ihr wirklich so wundervoll, dass ich sie nie mehr hergeben werde und immer vermissen werde, wenn sie nicht bei mir ist. Wenn sie mir zärtlich über die Augen leckt, die Ohren wäscht, mich zärtlich knabbert oder sich an mich ankuschelt, dann bekomme ich richtig dolle Herzklopfen und so ein Ziehen im Bauch, ich liebe meine kleine Motte Smilla von ganzem und mit ganzem Herzen.

Smilla ist ja im Sternzeichen Zwilling geboren, dass erklärt vieles, denn ein Hund alleine könnte sich soviel Quatsch gar nicht ausdenken.

Sternzeichen.Zwilling

Dein Quirino ist ja ein Krebs wie ich es auch bin, aber es gibt eben Krebse und Krabben.

Sternzeichen Krebs

Ich denke, wir haben beide das große Los gezogen. Ein wundervolles zu Hause mit Herrchen und Frauchen die uns verstehen und so sehr lieben, dass sie uns eine(n)

eigene(n) Partner(in) schenken.

Jetzt werde ich meinen Brief an dich schließen, denn Püppi und ich gehen gleich noch einmal eine Runde um den Block und anschließen gehen wir schlafen .

Du und ich, wir werden die Pubertät unseren beiden Kleinen er- und überleben und wir werden es aufschreiben, welche Verrücktheiten ihnen in dieser Zeit einfallen werden.

Einen dicken Knuffelschmatz an dich und einen Schmatz an deinen Quirino

sendet dir deine Frieda mit Smilla, beides wunderschöne Elomädchen.

Beide Hunde sind als Therapiehunde im Einsatz!

(Veröffentlichung des Textes mit freundlicher Genehmigung von Friedas Frauchen Dea M. aus München, die diese Zeilen im Auftrag von Frieda an Wuotan schrieb!)

Links:

http://picasaweb Frieda

 

 

 


 

German Afrikaans Arabic Bulgarian Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Croatian Czech Danish Dutch English Finnish French Georgian Greek Hungarian Irish Italian Japanese Kannada Korean Lithuanian Macedonian Maltese Norwegian Polish Portuguese Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian