Max van de Waterkant

Fotos: Wuotan_und Max

April, April -Elo Max und Wuotan wollte ich schon sagen, denn eigentlich wollte Kumpel Max Anfang April kommen, doch kam leider etwas dazwischen. Jetzt, Ende April, kamen sie doch noch zu Besuch.

Wir haben sie schon draußen am Auto erwartet. Max stieg aus und ich Blödian habe ihn schon gleich geneckt. Kam nicht so gut. Wat macht das Watt, fragte ich Max und der knurrte nur zurück und meinte, stell mir nicht so dumme Fragen. Sag mir lieber, was zwei Kleinelos im Wattenmeer in der Nordsee machen? Vorher soll ich das denn wissen, du kommst doch von der Nordsee und nicht ich, meinte ich zu ihm. Aber er spielte wohl auf meinen Besuch mit Bessy und Fienchen an.

 

Die waren ja letzte Woche bei uns und auch am Meer. Vorher wusste er das denn schon wieder. Ich vermute ja, dass unsere Zweibeiner im Forum alles über uns Elos ausquatschen. Mit C- Sammy maile ich ab und an und der weiß sowieso gut Bescheid. Er meint, dass es so ist mit dem Forum. Egal, jetzt war Max endlich da. Freu, freu, wedelwuff.  Doch durch meinen blöden Spruch bei der Begrüßung entbrannte sich in den ersten Minuten ein Schlagabtausch. Auf einmal antwortete mir Max auf Plattdeutsch und ich verstand nur Bahnhof. Es klang ungefähr so: Wenn use Katten 'ne Kau was, måsten we up 'n Balken taun melken! Also ging ich erst einmal aus Verlegenheit unter den Busch pieseln. Mein Frauchen hat es mir dann übersetzt: „Wenn unsere Katze eine Kuh wäre, müssten wir auf den Dachboden zum Melken!“  und gemeint, ich sollte nun mal mein Maul halten und Max meine Wiese zeigen. Ich dachte mir nur ganz leise, hoffentlich macht Max nicht solche Sprüche zu unserer Cita. Hat er nicht, denn Max findet Katzen toll. Wir haben uns dann ein wenig ausgetobt, anschließend sind wir in unserem Garten gerannt und ich habe Max vorgeführt, wie toll unser Seerosenteich ist. Ich bin rein in den Teich, mein Frauchen hat gejuchzt vor Freude, mein Herrchen hat gegrummelt, war auch wohl ein Lob und die Zweibeiner von Max haben gelacht. Also habe ich es gut gemacht.

 

Elo Max steht auf einer Wiese
Doch da war Max wieder mit einem plattdeutschen Spruch. Wor hest du lüütje Swienegel al weer inseten – Soll heißen: Wo hast du Ferkel nun schon wieder dich schmutzig gemacht? Nach einiger Zeit sind wir ab Richtung Swarter Moor. Max wird sich umgucken,  denn hier kann ich ganz untertauchen. Gesagt getan. Leider ist ja derzeit Leinenzwang in unserer Region für Hunde oder war es für die Zweibeiner. Ich weiß auch nicht so genau. Dachte mir sowieso schon, die Leinen sind nur dazu da, dass man die Zweibeiner hinter sich herziehen kann, damit sie nicht verloren gehen. Ich jedenfalls los zu einer meiner Badestellen. Ein Sprung und ich paddele und sich schwimme. Prima!!!  Max komme her, ruf ich ihn. Er ließ sich zu einem kleinen Fußbad überreden, weil ja ein Moorbad so gesund ist. Sein Frauchen sagte noch, wenn Max kein Grund sieht, dann kommt er auch nicht ins Wasser. Ich brauche keinen Grund ich gehe immer rein, egal zu welcher Jahreszeit und bei welchem Wetter.Jedenfalls kam Max einige Schritte rein und er verfiel schon wieder ins Plattdeutsche. Wor me kien Gneit van heff, heff me ok kien Vedreiht van. Dieses Mal gleich die Übersetzung: Wo man keinen Genuss von hat, hat man auch kein Verdrehen (Verdruss) von.De beste Kaptain steiht jümmers an Land. Der beste Kapitän steht immer an Land. Max muss es wissen, denn sein Herrchen ist bei der Marine. Es schien ihm keine wahre Freude zu sein. Wir drehten unsere Runde um den See und haben erst einmal alle Hundebotschaften gelesen und diskutiert. Er murmelte noch: Jo, jo Wuotan, hett der Köter nicht geschissen, hett he`n Haas hatt!Ich liebe dieses plattdeutsch. Klingt so nett.  Hätte der Hund nicht geschissen, hätte er den Hasen erwischt,  heißt der Spruch und Max hat sich ein wenig heraus geredet. Ist ja auch ok, dass er kein Wasserelo ist. Zurück in unserem Garten habe ich noch ein wenig von meiner Spiel- und Spaßschule vorgeführt und hierzu hatte Max Lust und er hat auch voller Freude mitgemacht. Nun sprangen wir zusammen durch den Ring. Echt super und Max meinte noch: Na, Klenner, von nix kümmt nix.  Er meinte damit:Von Nichts kommt nichts. Wenn du Nichts schaffen kannst, kannst du auch nichts erwarten oder erhalten.Da muss ich ihm Recht geben. Im Mai komme ich in die zweite Klasse der Spiel- und Spaßschule und dann fahren wir Max besuchen  und ich werde in den Siel hüpfen. Ich  jedenfalls, Max zeigt mir eine gute Stelle, damit ich auch wieder ans Ufer komme.
 http://picasaweb.google.com/EloWuotan
Klick mal hier: Fotos: Zwei Elo - Water im Wattenmeer der Nordsee

In Wikipedia steht übrigens: Als Watt bezeichnet man Flächen an einer Gezeitenküste, die bei Niedrigwasser trocken fallen. Der Begriff 'Watt' entstammt dem altfriesischen Wort 'wad' = seicht, untief.[1] Es kann sich dabei um Uferzonen und Seitenarme von Flussmündungen handeln, aber auch um ausgedehnte Flächen, die zusammen mit Prielen und Salzwiesen ein Wattenmeer bilden. Diese Flächen werden durch die Gezeiten zweimal täglich überflutet und fallen auch zweimal wieder trocken.

Klick mal da: http://de.wikipedia.org/

Da wohnen, wo andere Urlaub machen?

Klick hier: http://www.immo-scholz.de/

Drachefest in Schillig



Abendstimmung am swarter Moor in Oldenburg
German Afrikaans Arabic Bulgarian Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Croatian Czech Danish Dutch English Finnish French Georgian Greek Hungarian Irish Italian Japanese Kannada Korean Lithuanian Macedonian Maltese Norwegian Polish Portuguese Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian