Beitragsseiten

Ist das ein Mischling?  Nein, ein Elo?

So wurden meine Zweibeiner häufig in diesem Urlaub gefragt und so ergab ein Wort, das Andere. Ich saß derweil auf meinem Hinterteil und machte einen geduldigen Eindruck, während die Zweibeiner sich unterhielten, denn Elos sind ja so wohlerzogen. Ich wurde von vielen Menschen bewundert, wegen meines Aussehens und auch, weil ich so viel Lebensfreude ausstrahle. Bei einem Gespräch habe ich denn doch die Ohren gespitzt. Da wollten mich doch glatt weg einige Zweibeiner kaufen. Weil ich schon so schön „fertig erzogen“ bin. Ich höre da wohl nicht richtig. Sofort habe ich mich auf meine vier Beine gestellt und an der Leine gezogen. Bloß weg hier, Frauchen, lass uns bitte weitergehen, die spinnen ja wohl. Auch fragte der Mann, ob Elos auch im Keller schlafen würden. Na, wie sind die denn gestellt.

Und Elos springen doch bestimmt nie auf ein Sofa, fragte er noch. Da glaubten doch einige Zweibeiner, dass man uns Elos nie kämmen muss. Wir sind doch keine Rasterlockenfans. Auch sind welche davon überzeugt, dass wir von Natur aus nicht an der Leine ziehen. Auch sollen wir nicht nach Hund riechen. Wie sollten wir denn bitte schön riechen, etwa nach After Shave? Solche Zweibeiner sollten sich doch besser keinen Elo besorgen bzw. keinen Hund anschaffen. Ein Stoffhund ist doch auch was Feines, würde ich raten, wuff. Hoffentlich hört mal jemand auf mich! Wir sind doch nicht frei auf der Straße verkäuflich, wir Elos. Im Hafen von Barth trafen wir wieder auf zwei Fans von Elos. Die waren auch sehr interessiert, wollten wissen, von welchem Züchter ich stamme und ob es noch weitere Elos gibt, die genauso wie ich aussehe, so schön weiß. Ich werde jedenfalls von meinen Zweibeiner nicht verkauft, dass steht fest. Ich musste lächeln und mein Frauchen dankbar anstupsen. Elos können lächeln, andere Hunde auch! Mein Frauchen antwortete des Öfteren ganz bestimmend, unser Wuotan ist unverkäuflich!

Ich sage euch, liebe Fans, so ein Urlaub mit meinen Zweibeinern an der Ostsee ist doch was Tolles. Die Kunst ist es, den Urlaub aktiv zu nutzen und trotzdem dabei zu entspannen. Auch mal Kunst zu genießen in Ahrenshoop. Und die Kunst sich zu vergnügen, auch das ist Urlaub. Juchu, wir gehen täglich an den Strand!

Warum kann nicht immer im Urlaub sein?

German Afrikaans Arabic Bulgarian Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Croatian Czech Danish Dutch English Finnish French Georgian Greek Hungarian Irish Italian Japanese Kannada Korean Lithuanian Macedonian Maltese Norwegian Polish Portuguese Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian