Unser Archiv

Newsletter Juli 2013

Treffen mit Murdragi

Unsere Urlaubstour in diesem Jahr verschlug uns an den Riegsee im Allgäu- in das "Blaue Land". Auf dem Campingplatz (http://www.riegsee.de/) angekommen, nahmen wir gleich viele wunderbare Gerüche auf.

050611 Garten 036 3

Newsletter Juni 2013

Diesen Newsletter habe ich meiner Mutter gewidmet, die im letzten Monat verstorben ist.

Die letzte Reise

Wir, die Hunde Wuotan und Quirino haben dir ein letztes Mal zum Abschied die Pfötchen gegeben. Wir haben an deinem Bett gesessen und dir eine gute Reise gewünscht.

Newsletter Mai 2013

Wau, wau, wau -  ein Autoklau!

Quirino streift durch das hohe Gras“Herrchen, die haben unser Auto geklaut!” Aufgeregt sprang Elo Quirino seinem Herrchen an die Beine. Immer wieder knuffte er ihn und plapperte auf ihn ein.

Doch Herrchen und auch Quirinos Hundebruder Wuotan blieben ganz gelassen.

Du hast den Lebensgarten verlassen,

doch deine Blumen blühen weiter.

(Ein letzter Gruß für Kalle, unserem lieben Schwager, der in diesem Monat ganz plötzlich und unerwartet verstarb.)

Newsletter März 2013

Da brat mir einer `nen Storch

Quirinos Hunde-Story

Da brat mir einer 'nen Storch,“ rief Quirino Wuotan zu und freute sich ein Loch in die Mütze.

Nein, er rannte mit der Mütze von Frauchen durch den Garten, schüttelte die Mütze, schmiss sie hoch und freute sich ganz doll.

Danos als Welpe

Danos (Sohn von Wuotan)  als Welpe

Hundeaugen

Hundeaugen, wunderschön,
sehen dich strahlend an.
Sagen: 'Woll'n spazieren gehen,
komm, zieh dich schon an!'

Manchmal können sie auch sagen:
'Habe etwas angestellt...
Sei mir bitte nicht mehr böse,
mach sie wieder heil, die Welt!'

Leuchten, wenn du kommst nach Hause,
liebend schau'n sie hoch zu dir.
Schwänzchen wedeln, Bäuchlein kraulen!
'Bitte bleib doch jetzt bei mir!'


Könnte man denn solchen Augen
ernsthaft wirklich böse sein?
Ist doch dieses kleine Wesen
unser ganzer Sonnenschein.

Christina Telker

 

 


Newsletter Feb. 2013


Weil Hunde glücklich machen!

Neues von Wuotans Minis

Wir haben Fotos von Wuotans Nachwuchs erhalten.

DANKE für die Fotos und die Erlaubnis diese auf der Website veröffentlichen zu dürfen.

Die X-Welpen sind nunmehr ein Jahr alt und die D-Welpen werden im Mai ein Jahr alt.

 

Newsletter Januar 2013

Wir wünschen allen Lesern ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr. Hündische Grüße von W &

190412 Sportwiese 003Begehrlichkeiten

Ich gucke etwas starr, immer ein paar Zentimeter an ihm vorbei. Doch ich sehe alles und ich rieche auch alles.

Oh, riecht das gut. Und so schön matschig ist er schon. Den will ich haben, doch ich muss es geschickt anstellen.

Zum Fressen geboren, zum Kraulen bestellt, in Schlummer verloren gefällt mir die Welt.
Ich schnurr' auf dem Schoße, ich ruhe im Bett, in lieblicher Pose, ob schlank oder fett.
So gelte ich allen als göttliches Tier, sie stammeln und lallen und huldigen mir;
liebkosen mir glücklich Bauch, Öhrchen und Tatz - ich wählte es wieder, das Leben als Katz! –

Autor: W.  Goethe

 

Newsletter November 2012

 

 050611 Garten 038 1

Andenken von CitaKatz

 

„Ihr werdet noch an mich denken!“, dachte CitaKatz und spazierte mit aufrecht stehendem, oben leicht gekrümmten Schwanz in die obere Etage der Wohnung. Mein Zuhause - mein Reich. Ich, die Herrscherin über die Wendeltreppe, die Galerie, Frauchen Arbeitszimmer und da war doch noch Herrchens Arbeitszimmer. Nein, weit gefehlt.

"Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt,

der darf eben nur auf dem Bauch kriechen." Heinz Riesenhuber

 

Newsletter Okt. 2012

 

Wenn ich einmal groß bin

„Du Wuotan, wenn ich ein mal groß bin, werde ich Polizeihund.“ meinte Quirino. Elo-Wuotan döste auf der Terrasse der Ferienwohnung und hörte seinem Bruder Elo-Quirino nur am Rande zu. Der brabbelte ihn mal wieder in seiner Mittagsruhe voll. Typisch kleiner Bruder.

Er antwortete ihm und holte weit aus, in der Hoffnung, dass ich ihn so ganz Volltexte und er müde wird.

Newsletter September 2012

Aalglatt

Wuotan auf dem Kissen

 

Könnt ihr mir mal sagen, warum mein Frauchen immer alle Decken so glatt hinlegt. Vollkommen uncool. Wir, mein Bruder Elo Quirino und ich sitzen angeleint im Kofferraum.

German Afrikaans Arabic Bulgarian Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Croatian Czech Danish Dutch English Finnish French Georgian Greek Hungarian Irish Italian Japanese Kannada Korean Lithuanian Macedonian Maltese Norwegian Polish Portuguese Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian