"Okay", sagte ich, "das ist die Realität.

Wir können sie nicht ändern. Wir können nur bestimmen,

wie wir damit umgehen. Wir können nichts an den Karten ändern,

die wir bekommen, nur an dem Spiel, das wir mit diesem Blatt machen."

 

Nov. 2015 Newsletter

Fremder Hundegeruch

 

Quirino„Hey Wuotan, findest du nicht auch, dass Frauchen irgendwie nach einem anderen Hund riecht?“

Wuotan lag auf seiner Liege im Wohnzimmer, Herrchen saß auf dem Fernsehsessel , Quirino lag auf dem Teppich und Frauchen war am Stricken. Sie strickte gerade Stulpen aus Hundewolle. Quirino ging zu Frauchen und guckte in den Korb zu ihren Füßen. Er nahm einen tiefen Zug in seine Schnuffelnase. Klar, da war er wieder dieser Geruch nach einem anderen Hund. Quirino ist ein guter Spurenlesen und Riechspiele sind seinen Leidenschaft.

 

Wuotan wollte in seinem Schlaf nicht gestört werden und murmelte: “Mir doch egal!“

Quirino wurde inzwischen ganz aufgeregt. „Du Wuotan, das kann doch nicht dein Ernst sein, dass es dir egal ist. Klar, Frauchen sammelt schon viele Jahre unsere Unterwolle, aber nun hat sie da noch andere Wolle, die sie verarbeitet. Das ist ein Zeichen, Wuotan. Komm doch mal bitte!“

Wuotan sprang von seiner Liege und ging zu Frauchen. Ja, diese hatte einen Korb voll Hundewolle und diese war ganz bestimmt weder von Wuotan noch von Quirino. Wuotan nahm einen tiefen Zug durch die Nase. So langsam kam die Erinnerung und er hatte einen Vision. Ein großer weißhaariger Elo. Den Geruch kannte er. War er nicht damals mit diesem Hund über die Wiese getollt. Damals war Quirino noch nicht bei uns. Also sagte Wuotan ziemlich arrogant: „Quirino, ich weiß, von wem die Hundewolle ist. Mit dem habe ich schon auf einer Hundewiese in Ihringen gespielt und ihn auch ihm im Bergischen Land getroffen. Damals, als du noch nicht bei uns warst!“ Quirino tapste von einem Bein auf dem Anderen und drängelte Wuotan, dass er ihm doch den Hundenamen verraten soll. Wuotan genoss es, wenn er der Besserwisser war. Also schwieg er. Quirino ging nun zu Frauchen und klaute ihr einen Wollknäuel. Diese fand es überhaupt nicht lustig und rief: „Quirino, gib mir sofort die Wolle von Murphy wieder!“

Nun griff Wuotan ein, maßregelte und stupste Quirino. Dieser ließ schuldbewusst dass Wollknäuel fallen.

Dann fiel Quirino ein, dass da mal ein großer Hund zu Besuch bei uns war. Damals, als Quirino gerade mal hier eingezogen war. Oh, fand er den beeindruckend. Quirino konnte so unter seinem Bauch durchlaufen.

So meinte Quirino zu Wuotan: „Dann weiß ich auch, wer das ist. Das ist der Murphy, die damals hier bei uns waren!“

Wuotan stimmte ihm zu und legte sich wieder auf seine Liege.

Frauchen verarbeitet weiter die Wolle von Murphy. Alle waren zufrieden und genossen die Ruhe im Hause.

 

Aus der Ferne senden wir Murphy und seinen Zweibeinern einen lieben Gruß!

 

CAM00071

 

 

Kunsthandwerk: http://dueser-art.ibk.me/2.html


German Afrikaans Arabic Bulgarian Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Croatian Czech Danish Dutch English Finnish French Georgian Greek Hungarian Irish Italian Japanese Kannada Korean Lithuanian Macedonian Maltese Norwegian Polish Portuguese Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian